Behandlungsmethoden

Homöopathsiche Behandlung

Behandlung nach der klassischen Repertorisierung (Samuel Hahnemann) mit klassischen Präperaten oder mit Komplex-Präparaten.

Hämatogene Oxidationstherapie (HOT)

Anreicherung des Blutes mit einem Ozon- Sauerstoffgemisch. Gute Erfolge werden bei allgemeinen Alterungs- und Erschöpfungsprozessen, Rheuma, Durchblutungsstörungen, Lebererkrankungen, erhöhten Fett- und Harnsäurewerten erzielt.

Sauerstoffmehrschritt-Therapie nach Professor Ardenne (SMT)

Die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT) ist ein Behandlungsverfahren der Alternativmedizin und beruht auf der Gabe von Sauerstoff.

Regeneresen nach Prof. Dykerhoff

Regeneresen sind eiweißaufbauende Ribonukleinsäuren, die bei chronischen Erkrankungen eingesetzt werden. Die Injektionen erfolgen drei x wöchentlich je zwei Ampullen. Die optimale Kurdauer ist drei Wochen mit neun Behandlungen (18 Ampullen).

Neuraltherapie nach Prof. Huneke

Zur Störfeldbeseitigung bei chronischen Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden und Migräne.

Variable Signal Therapie

Dieses moderne Verfahren wurde aus der bewährten Therapie mit pulsierenden magnetischen Feldern weiterentwickelt und optimiert. Es wurde insbesondere für die Behandlung des Bewegungsapparates konzipiert.

Weitere Therapieangebote

  • Injektionen mit speziell auf Ihr Krankheitsbild ausgerichteten homöophatischen Ampullen
  • Gelenkknorpel – Aufbau mit Ney arthros- und Ney chondrin-Präparaten
  • Immunstimulanz nach Malignom-Erkrankungen mit Mistelpräparaten
  • Akupunktur